Smart Home - Welches System

Das unser Haus irgendwie smart werden soll stand von Anfang an fest (Smart Home - Ja oder Ja?).
Mittlerweile gibt es unzählige Möglichkeiten auf dem Markt. Wenn man anfängt sich zu informieren, dann findet man z.B. folgende Systeme:
  • KNX
  • Loxone
  • LCN
  • Homematic IP
  • ZigBee
  • HomeKit
  • Innogy
  • Bosch Smart Home
Die Liste lässt sich vermutlich noch sehr lange fortführen.

Uns war vor allem wichtig im Neubau nicht auf eine funkbasierte Lösung zu setzten.
Auch wollten wir uns nicht an einen Hersteller binden, der ein proprietäres System anbietet.
Denn was ist, wenn dieser Hersteller eines Tages das System nicht mehr anbietet?

Wir haben uns deshalb vor langer Zeit für eine KNX Installation entschieden.
Da KNX ein genormter Standard ist gibt es über 400 Hersteller die Produkte für KNX anbieten.
D.h. hier ist man nicht abhängig von einem Hersteller. Auch wird der Standard seit 20 Jahren weiterentwickelt und wird auch oft in großen Firmengebäuden / öffentlichen Gebäude eingesetzt.

Oft liest man als großen Nachteil immer die Kosten die gegen KNX sprechen.
Dadurch, dass wir die Einrichtung und Parametrierung der Komponenten komplett selbst übernehmen wird sich das bei uns jedoch in Grenzen halten.

Bei KNX handelt es sich um ein BUS System (meist grüne Leitung) an das im ganzen Haus die Sensoren und Aktoren angeschlossen werden.
Die Aktoren werden wir zentral im Technikraum platzieren. Ein Aktor ist z.B. ein Jalousieaktor der mit mehreren Jalousien verbunden ist.
Da alle Sensoren über das BUS System verbunden sind haben wir damit die Möglichkeit die Jalousien von jedem Taster im Haus zu steuern.
Irgendwann später ist es auch möglich das Ganze zu erweitern um das Haus auch über das Smartphone zu steuern.

Als Einstieg besorgte ich mir dann schon vor langer Zeit das Buch "Heimautomation mit KNX, DALI, 1-Wire und Co.", dass ich nur weiterempfehlen kann.


Auf jeden Fall mit KNX Umsetzen wollen wir:

  • Jalousiesteuerung
  • Heizungssteuerung / Lüftungssteuerung
  • Lichtsteuerung
  • schaltbare Steckdosen
  • einfache Alarmanlage mit Hilfe von Fensterkontakte
Teilen:  

Keine Kommentare:

Kommentar posten