Erster Spatenstich auf unserem Grundstück

Am 18. Oktober war es endlich soweit - der offizielle erste Spatenstich ist auf unserem Grundstück erfolgt. Der Erdbauer hat die Erde für die Bodenplatte abgetragen, damit der Maurer diese in den nächsten Wochen erstellen kann. Auch die 7.000l Zisterne wurde bereits in die Hofeinfahrt eingesetzt.

Dies ist nun die erste Bautätigkeit, die man auf unserem Grundstück sehen kann:



Wir haben nun auch den Bauzeitenplan von Taglieber erhalten. Darin ist genau aufgelistet, wer wann und wie lange welche Tätigkeit auszuführen hat. Der Einzugstermin, der sich aus dem Bauzeitenplan ergibt, liegt aktuell bei Ende Juni 2020.

Es gab auch noch eine weitere gute Nachricht aus der letzten Woche: Der bereits vor 4 Wochen beantragte Baustrom wurde genehmigt und ein Mitarbeiter der Stromgesellschaft war vor Ort, um unseren Baustromkasten anzuschließen. Baustrom war ein schwieriges Thema, da wir von allen Seiten gehört hatten, dass dies oft mehrere Wochen dauert, man ständig nachhalten und neue Dokumente weiterleiten muss. Im schlimmsten Fall muss man erstmal mit einem Stromaggregat auskommen, bis endlich Baustrom verfügbar ist. Glücklicherweise ist dies nun aber rechtzeitig abgeschlossen. Parallel dazu läuft die Beantragung des Hausanschlusses für den Strom, was aber wohl noch längere Zeit dauern wird.

Einen bitteren Wermutstropfen gibt es aber leider auch: Am Montag gibt es erst mal einen Baustopp auf unserem Grundstück, da die Erschließungsfirma vor unserem Grundstück den Gehweg pflastern wird und wir keine andere Zufahrtsmöglichkeit haben. Wir hoffen, dass es am Dienstag wieder weitergehen kann.
Teilen:  

Keine Kommentare:

Kommentar posten