Endspurt vor dem Einzug

In der Woche vor dem Einzug hatte Susanne bereits Urlaub und konnte so anfangen, die Mietwohnung leerzuräumen. Tagelang wurden unzählige Umzugskartons gepackt, viele alte Gegenstände aussortiert oder gereinigt, bevor Sie im Haus an ihren neuen Platz kommen sollen.

Parallel zu den Vorbereitungen für den Umzug in der Mietwohnung überschlugen sich die Handwerker in der Woche vor dem Umzug in unserem Haus. Es war noch so viel zu erledigen. Aber am 09. Juli wurden alle tatsächlich soweit im Haus fertig, damit das Haus für den bevorstehenden Einzug vorbereitet werden konnte.

Dank der Unterstützung von Susannes Eltern wurden bereits am 04. Juli alle Fenster im Haus geputzt, daher konnten wir dies bereits abhaken. Daher waren noch die Türen, Decken, Böden und Bäder an der Reihe. Am 08. Juli sperrte Susanne ab Nachmittag das Obergeschoss, um hier endlich mit dem Putzen anfangen zu können. Am 10. Juli wurde dann noch das Erdgeschoss geputzt und die Küche eingeräumt, Jörgs Mama übernahm das Reinigen der Decken. Jörgs Papa setzte noch schnell den Fliesensockel in der Küche, damit auch dieser fertig gestellt wird. Dann begann er zusammen mit Jörg damit, den selbst gebauten Kratzbaum für die Katzen aufzubauen.

Genau einen Tag vor dem Umzug war auch die Telekom im Haus, um das Glasfasermoden zu installieren. Um den Router, Telefon usw. kümmern werden wir uns am Wochenende nach dem Einzug selbst kümmern.

Am Nachmittag begaben wir uns dann auf eine besondere Mission, denn kurz vor dem Umzug wollten wir noch eine bestellte Waschmaschine und Kleiderschränke in einem Möbelhaus abholen, bzw. kaufen. Wir ahnten nicht, wie anstrengend die Tour werden wird und welche bösen Folgen diese haben wird.



Teilen:  

Keine Kommentare:

Kommentar posten