Unser Gartenzaun ist auf Lager gelegt

Nachdem die Planung unserer Terrasse nur schleppend voranging (dazu mehr in einem separaten Beitrag) und wir die Steuerreduzierung dieses Jahr unbedingt noch irgendwie ausnutzen wollten, begannen wir damit, den Gartenzaun zu planen. Wir waren uns schnell einig, dass wir einen Doppelstabgitterzaun in anthrazit haben möchten. Dieser gefällt uns optisch sehr gut und passt auch zum Grau in unserer Fassade - der einzige Nachteil ist leider, dass man diesen Zaun extrem oft in Neubaugebieten sieht. Durch unseren Bebauungsplan ist die Höhe des Gartenzauns auf max. 1,20 Meter festgelegt, daher mussten wir uns mit dieser Höhe begnügen und es gab nicht mehr viel zum festlegen. Wir haben uns auch noch für ein Gartentor entschieden, damit man später von der Einfahrt direkt in den Garten und auf die Terrasse gehen kann. Einzig auf die Qualität mussten wir noch achten. Dazu studierten wir alle möglichen Unterschiede und entschieden uns am Ende auch für ein stärkeres Material des Zauns (8 statt 6 mm) und einen Zaun, der am Stück feuerverzinkt und pulverbeschichtet wird. Schnell waren ein paar Angebote eingeholt und ein Baustoffhandel aus der Nähe machte ein super Preis. Also bestellten wir kurzerhand dort den Gartenzaun, schließlich hatten wir auch dort zum günstigsten Preis die Pflastersteine der Einfahrt gekauft. Schon gut 1 Woche später konnten wir den Gartenzaun mithilfe eines großen Anhängers von Jörgs Onkel abholen. Nachdem wir alles abgeladen hatten, sind wir vorerst mit dem Thema Gartenzaun fertig. Anbringen werden wir diesen erst im nächsten Jahr.

Teilen:  
Next
This is the most recent post.
Älterer Post

Keine Kommentare:

Kommentar posten