Ein Hoffnungsschimmer am Horizont

In den letzten 3 Wochen haben wir vergeblich darauf gewartet, dass die Randsteine für die Gehwege und Straße bei unserem Grundstück gesetzt werden.
Schließlich wurde für die Randsteine bereits vor einigen Wochen alles abgesteckt und auch das Material ist auf der Baustelle vorhanden.
Mit jeder verstrichenen Woche war klar: wenn es nicht bald weitergeht, können wir auch den geplanten Stelltermin für November abschreiben.
Denn langsam wurde die zugesicherte Fertigstellung der Erschließung für September fraglich.

Auch ein Anruf bei der Stadt brachte nur Verwirrung. Denn wir erhielten die Information, dass nächste Woche das Vermessungsamt kommen wird, und alle Bauplätze vermessen werden. Wie das gehen soll, wenn noch gar keine Randsteine da sind, wusste die Stadt auch nicht so recht, und diese
in einer Woche zu setzen war schier utopisch. Also machte sich erst einmal Verzweiflung breit. Denn die erste der beiden Erschließungsstraßen weiter unten im Baugebiet ist schon so gut wie fertig, hier steht einer Vermessung nichts im Weg.
Und so waren wir sicher, dass das Vermessungsamt nur diesen Bereich vermessen wird und wir mit unserer Planung wieder nicht weitermachen können.

Nachdem wir bei den letzten Malen in Hinblick auf die Randsteine jedes Mal enttäuscht wurden und gefühlt gar nichts voran ging, fuhren wir am Freitag Abend etwas geknickt zu unserem künftigen Wohnort. Wir waren nicht überrascht, als wir im unteren Bereich der Erschließung schon von weitem die orange markierten Grenzsteine sahen.

Wir gingen davon aus, dass im besten Fall bei uns die Randsteine für die Straße gesetzt sein würden und für die Gehwege soweit abgesteckt wurde, dass in den nächsten Wochen auch dort vermessen werden kann.

Tatsächlich ist in dieser Woche aber noch viel mehr passiert: Denn neben den gesetzten Randsteinen für die Straße und den abgesteckten Randsteinen für die Gehwege konnten auch bei unserem Grundstück die Grenzsteine durch das Vermessungsamt gesetzt werden.
Jetzt müssen wir nur noch hoffen, dass es zu keiner großen Abweichung der Grundstücksgröße kommt. 😊




Teilen:  

Keine Kommentare:

Kommentar posten